,

Australische Hochzeit

Hochzeit Eine außergewöhnliche und traumhafte Hochzeitsfeier im beliebten „Down-Under“. Australien bietet sich hervorragend für romantische und feierliche Momente an. So kann man kirchlich wie auch standesamtlich die Trauung urkundlich vollziehen lassen.

Auch Zubehör wie Trauringe, Fotobuch, Hochzeitskarten oder die Dekoration lässt keine Wünsche offen. Ob Sie gerne eine Unterwasserhochzeit mitten im Great Barriere Reef abhalten möchten, dass ermöglicht Ihnen wunderschöne Panoramabilder für Ihr Fotobuch. Eine atemberaubende Strandheirat unter Palmen. Stecken Sie und Ihr Liebster die Trauringe während eines Sonnenuntergangs an.

In Ihrem Hotel wird für eine atmosphärische Eheschließung gesorgt. Eine fantastische Heirat über den Wolken erlaubt eine Heißluftballong-Fahrt, solange Sie oder Ihr Verlobter Schwindelfrei sind. Oder genießen Sie eine tropische und außerordentliche Hochzeit im Regenwald. Australien bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten Ihre Traumhochzeit zu planen und zu gestalten. Es werden Ihnen kaum Grenzen gesetzt, sodass Sie diesen besonderen Tag niemals vergessen werden und glücklich in Erinnerungen schwelgen können. Laden Sie Ihre Familie und Freunde zu diesem festlichen Ereignis ein. Gestalten Sie Ihre Hochzeitskarten nach Ihrem Herzen oder nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch. Nicht anders als in Deutschland werden auch in Australien Formulare und Informationen für Ihre Eheschließung bei dem zuständigen Standesamt „The Registrars of Birth, Death and Marriages“ eingeholt. Der gesetzliche Zeitraum für die Verlobung beträgt einen Monat und einen Tag. Lediglich in vereinzelten und legitimen Einzelfällen (z.B. schwere Erkrankung oder Strafantritt) kann der Zeitraum verkürzt werden. Zur Beantragung der Heirat muss ein Formular „Notice Of Intended Marriage” ausgefüllt werden. Das Formular steht ebenfalls zum Download im Internet bereit. Die australische Botschaft oder aber ein Notar Ihrer Wahl müssen die Originalpapiere und Ihre Unterschriften beglaubigen, demzufolge sollten Sie erst vor Ort Ihre Unterschriften tätigen. Zudem ist zu beachten, dass Ihre Unterschriften unter denen der Partner in den dafür vorgesehenen Kästchen „Signature of witness“ eingetragen werden. Hinterher bekommt der Standesbeamte die Papiere. Bedenken Sie bitte, dass ein unverbindlicher Richtwert in Höhe von ca. 300 AUD für die 15 Minütige feierliche Handlung, Dokumentenausstellung, Saalgestaltung und einer früheren Zusammenkunft verlangt wird. Die erforderlichen Dokumente werden von den Bundesstaaten ungleich gebraucht. Zudem sollten Sie sich zeitig schriftlich informieren, ferner sind folgende Belege mitzubringen. Ihre Geburtsurkunde ist erhältlich beim zuständigen Standesamt. Das ausgefüllte und amtliche „Notice Of Intended Marriage“, sofern es verfügbar ist. Eine Bescheinigung über Ihren Familienstand, diese ist jedoch nicht notwendig, kann dennoch für Sie von Vorteil sein. Ebenso nicht erforderlich sind Ihre internationale Heiratsurkunde sowie die Scheidungsdokumente, diese bitte mit amtlicher Übertragung ins Englische. In Anbetracht der Dokumentenführung brauchen Sie noch zwei Trauzeugen. Hochzeit in Australien Sie können auch civil in Australien heiraten, dazu benötigen Sie einen „Civil Celebrants” („Registered Marriage Celebrant”, im Kurzen sogenannt „Celebrants”). Zudem spricht man von Standesbeamten oder fachlich für die Feierlichkeit ausgebildete Richter „Justice of Peace”. Adressen von „Australian Civil Celebrants” erhalten Sie bei den Behörden. In Australien findet sich die Wiege des „Civil Celebrant Movement” wieder und es gibt reichlich qualifizierter Celebrants. „Civil Celebrants” zeichnen sich durch hohen Gestaltungsreichtum der Hochzeit aus und besitzen das Feingefühl für Ihre Traumhochzeit. Eheschließungen auf dem Standesamt (“Registry Office”), in Town oder City Council sind nur an Werktagen zu den Geschäftszeiten möglich. Allerdings bietet Australien interessante Möglichkeiten, Trauungen an jedem freistehenden Ort und zu unterschiedlicher Zeit abzuhalten. So kann Ihr Wunsch einer Traumhochzeit auch an romantischen Orten stattfinden. Vielleicht am Stand bei einem Sonnenuntergang, inmitten des berühmten Korallenriffs, zwischen einer Ballonfahrt oder im Regenwald, auf Belieben auch in der Nacht. Die darauf basierenden Preise für den „Celebrant” können nach Einsatzort und Dauer abweichen. In Australien ist es üblich einen kleinen Vers während der Ringzeremonie nachzusprechen. Sie dürfen natürlich auch Ihre eigenen Formulierungen vorbringen. Manche „Celebrants” halten die Trauung auch in deutscher Sprache ab. Nicola Beulke in Palm Cove (Queensland) und Wolf Heidecker in Melbourne (Victoria)haben sich auf eben solche Momente spezialisiert. Heiraten in Australien Hochzeitsbräuche werden etwas anders als in Deutschland gefeiert, hierzulande finden Sie „hens night” (Hennennacht) und „bugs night” (Käfernacht). Während der Hennennacht führen die Freundinnen die Braut aus. Das ist vergleichbar mit dem Junggesellenenabschied der Braut. Demzufolge ist die Käfernacht ähnlich wie der Hennennacht nur eben mit dem Bräutigam. Zudem ist es Brauch die Haustür der Braut zu besetzen. Zuweilen kann diese zugemauert, zugenagelt oder einfach abgeschlossen sein. Die Registereintragung und die Beglaubigung der Heiratsurkunde, diese sollte vorher vereinbart werden wird überwiegend von den „Celebrants” übernommen. Dafür ist es notwendig eine Vollmacht zu unterschreiben der Sie zustimmen. Für die amtliche Eintragung in Deutschland ist es ratsam ein „Marriage Certificate” und ein „Full Marriage Certificate” mit Eintragungsnummer und Angabe der Eltern ausstellen zu. Zudem wäre eine Beglaubigung in Form einer Apostille vom „Department of Foreign Affairs and Trade“ von Vorteil. Diese sind in allen Bundeshauptstädten erhältlich. Die Namensbegründung nach der Trauung beider Lebensgefährten muss geregelt und beim deutschen Standesamt überreicht werden. Außerdem verlangt das deutsche Standesamt einen „Apostle Stamp“ oder aber der „Celebrant“ erwirkt eine Legalisierung der Hochzeit. Die anfallenden Gebühren liegen bei 100 AUD.

Weblinks fuer die Hochzeit:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.