,

Ihre Australienreise auf Fraser Island genießen

Ihre Australienreise auf Fraser Island genießen
Die zum australischen Bundesstaat Queensland gehörende Insel Fraser Island, gilt mit einer Fläche von 1840km2 als größte Sandinsel der Welt. Die Insel ist 124 km lang und an ihrer weitesten Stelle knapp über 20 km breit. Die Ostküste ist durch einen über 100 km langen Sandstrand, dem “75 Mile Beach” gekennzeichnet. Der”Mount Bowarrady” ist mit einer Höhe von 244 Metern, die höchste durch den Wind zusammengetragene Düne. Charakteristisch für die Insellandschaft sind die über 100, von weißen Sandstränden umgebene, kristallklare Süßwasserseen, die gerne von Süßwasserschildkröten aufgesucht werden. Zu den bekanntesten gehören “Lake Wabby”, “Lake McKenzie” und “Lake Garawongera”.

Diese Sanddünen sind jedoch vor allem im Norden mit tropischem Regenwald bedeckt, welcher vor 1991 als Holzlieferant genutzt wurde. Im Jahr 1991 wurde der, durch den Tourismus erschlossene Bereich der Insel, zu einem Teil des Great-Sandy-Nationalpark und steht damit seitdem unter Naturschutz. Seit 1992 gehört die Insel mit ihrer Vielfalt an Lebensräumen zum UNESCO-Weltnaturerbe und bietet so einer Vielzahl an Tieren Schutz. Mangrovensümpfe, Eukalyptuswälder und Buschland prägen die Landschaft und ihre arteneiche Fauna.

Dazu gehören rund 350 Vogel- und 40 Säugetierarten. Entlang der Küste sind häufig Austernfischer, Pelikane aber auch Soldatenkrabben anzutreffen. Mit den Regenwäldern der Insel, betritt man zugleich das Zuhause von zahlreichen und prächtigen Eisvogelarten. Neben den auf der Insel beheimateten Opossums und Wallabies, stellt Fraser Island eines der letzten Rückzugsgebiete des Dingos dar. Die Artenvielfalt ist jedoch nicht nur auf die Insel beschränkt. Zu den regelmäßigen Besuchern des Küstengewässers zählen Pott- und Buckelwale, Delfine, Meeresschildkröten und das Dugong.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.